Letzte Aktualisierung: um 20:38 Uhr
Partner von  

Inlandsflüge mit Jumbo

Lufthansa fliegt mit 747 von Frankfurt nach Berlin

Seltener Besuch in Tegel. Lufthansa setzt im November die Boeing 747 auf der Strecke zwischen Frankfurt und Berlin ein.

Simeon Lüthi/aeroTELEGRAPH

Jumbo von Lufthansa: Bald auf einstündigen Flügen im Einsatz.

Fans des Jumbo-Jets dürften daran ihre Freude haben: Im November wird Lufthansa auf mehr als 60 Flügen zwischen Frankfurt und Berlin-Tegel eine Boeing 747-400 einsetzen. Normalerweise fliegen die zweistöckigen Vierstrahler nur auf Langstrecken. Ausnahmsweise werden sie aber nun auch auf den rund einstündigen Inlandsflügen im Einsatz sein.

Der erste 747-Flug zwischen Frankfurt und Berlin wird am 1. November stattfinden. LH168 startet um 16:15 in Frankfurt und landet um 17:25 Uhr in Tegel. Der letzte Flug einer Boeing 747-400 auf der Strecke ist zunächst für den 30. November geplant. LH197 hebt dann um 16:45 Uhr von Berlin-Tegel nach Frankfurt ab.

Deutlich mehr Sitze

Lufthansa nennt betriebliche Gründe für die Maßnahme. Außerdem gebe es auch eine außerordentlich hohe Nachfrage nach Buchungen für Flüge zwischen Frankfurt und Berlin. Dies liegt wohl am Aus von Air Berlin. Normalerweise setzt sie auf den Flügen Jets der Airbus-A320-Familie mit 138 bis 200 Sitzen ein. In der 747-400 haben 67 Passagiere in der Business Class Platz sowie 304 Reisende in der Premium-Economy- sowie Economy Class.

Zuletzt war Lufthansa m November 2016 mit einem Jumbo-Jet nach Berlin geflogen*. Anlass waren zwei Charterflüge. Auch bei der Rückkehr der siegreichen Deutschen Fußball-Nationalmannschaft aus Brasilien 2014 hatte sich die 747 in der Hauptstadt gezeigt.

* Aufgrund einer fehlerhafte Angabe in der Pressemitteilung von Lufthansa wurde hier zuerst 2014 als letztes Mal angegeben. Wir haben das korrigiert.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.