Letzte Aktualisierung: um 12:34 Uhr

Neue Nationalairline

Mexiko verhandelt mit Boeing über Flugzeuge für Mexicana

Schon 2023 soll die neue Nationalairline Mexikos starten. Deshalb verhandelt die Regierung mit Boeing über neue Flugzeuge.

Bernal Saborio/Flickr/CC BY-SA 2.0/bearbeitet

Airbus A318 der ehemaligen Mexicana: Neustart geplant.

Über mehrere Jahre versuchte Andrés Manuel López Obrador den Dreamliner der Regierung zu verkaufen. Ohne Erfolg. Vergangenen Oktober gab der mexikanische Staatspräsident dann bekannt, die Boeing 787 werde der Grundstein der Flotte der wiederbelebten Nationalairline Mexicana de Aviación sein.

Das reicht aber nicht, um wirklich die internationale Anbindung Mexikos zu verbessern. Deshalb gab López Obrador kürzlich bekannt, mit Boeing in Verhandlungen über weitere Flugzeuge für Mexicana zu stehen. Um wie viele Exemplare und welche Modelle es geht, sagte er jedoch nicht. Er sagte nur, man wolle die Flieger mieten. Die neue Fluglinie soll 2023 starten und vom Militär betrieben werden.