Letzte Aktualisierung: um 7:32 Uhr

Nager im Behälter entdeckt

Maus im Business-Class-Essen von Austrian gefunden

Bei der Beladung mit Essen entdeckte die Crew eines Airbus A321 von Austrian Airlines ein Nagetier. Das musste erst einmal eingefangen werden.

Buchen Sie hier Ihre Lounge

Maus: Musste den Flieger wieder verlassen.

Tastefully Austrian heißt das neue Essenskonzept in der Business Class auf Europaflügen von Austrian Airlines. Auf Flügen nach Wien gibt österreichische «Schmankerl», wer in Wien abfliegt, erhält internationale Küche. Darauf hatte offenbar eine Maus kürzlich Appetit.

Wie zuerst die Kronen-Zeitung berichtete, fand die Crew eines Airbus A321 von AUA, der am Freitagmorgen Flug OS175 nach Hamburg absolvieren sollte, beim Beladen des Fliegers mit Essen eine Maus. Diese soll sich in einem Behälter mit Schwarzbrot befunden haben.

Ware entsorgt, Maus eingefangen

Die betroffene Ware sei umgehend entsorgt worden, so eine Sprecherin von Austrian Airlines. Die Maus musste allerdings offenbar eingefangen werden. Dann übergab man es den Bodenmitarbeitenden. «Generell halten wir fest, dass unsere Catering-Zulieferbetriebe während der gesamten Lieferkette Sicherheits- und Hygienevorschriften erfüllen müssen», so die Fluggesellschaft dazu weiter.

Man habe Kontakt mit dem Catering-Zulieferer und den anderen involvierten Logistikpartnern aufgenommen und prüfe den Vorfall, um so etwas künftig zu verhindern. Das Essen für Austrian in Wien stammt von der türkisch-österreichischen Firma Do & Co.