Letzte Aktualisierung: um 18:39 Uhr

Wirbelschleppen

Maastricht geht Problem mit weggewehten Dachziegeln an

Immer wieder deckten schwere Flugzeuge bei der Landung Dächer von Wohnhäusern ab. Nun hat der Flughafen Maastricht/Aachen die Lösung für das Problem gefunden.

Buchen Sie hier Ihre Lounge
Maastricht/Aachen Airport

Frachter von Emirates in Maastricht: Probleme mit Wirbelschleppen.

Man nennt sie Wirbelschleppen oder auf Englisch wake turbulence. Diese Turbulenzen entstehen in allen Flugphasen hinter Flugzeugen. Es handelt sich um gegenläufig drehende Luftwirbel, die sich um Tragflächen und Flügelspitzen bilden – je schwerer ein Flugzeug, desto heftiger sind sie.

Immer wieder kann es vorkommen, dass bei Landungen solche Wirbelschleppen Dächer von Häusern abdecken. Am Flughafen Maastricht/Aachen ist das in den letzten Jahren mehrfach passiert. Deshalb hat er sich zusammen mit der Sitzgemeinde Beek und der Provinz Limburg überlegt, wie man dies künftig verhindern könnte. Unter anderem wurde geprüft, ob ein steilerer Anflug etwas beringen könnte.

Diverse Frachtairlines

Dieser Ansatz wurde aber verworfen. Der Maastricht Airport, Beek und Limburg haben sich dafür entschieden, die Dachziegel von 97 Wohnhäusern zu sichern. Dazu investieren sie 400.000 Euro. Das sei die «wirksamste Maßnahme», teilen sie mit.

Der Flughafen in den Niederlanden, nahe der Grenze zu Deutschland gelegen, wird von Corendon Airlines, Enter Air, Ryanair und Trade Air regelmäßig bedient, vor allem im Sommer. Zudem steuern ihn diverse Frachtairlines an.