Letzte Aktualisierung: 1:04 Uhr

Mangelnde Digitalkompetenz

Lufthansa will Tausende Mitarbeiter auswechseln

Deutschlands größte Fluglinie arbeitet an einem großen Personalumbau. Viele Mitarbeiter sollen freiwillig ausscheiden. Ziel ist mehr Digitalkompetenz.

Lufthansa

Lufthansa-Fahnen: Neues Personal soll her.

Lufthansa wil laut einem Bericht des Magazins Wirtschaftswoche Tausende Angestellte austauschen. Demnach sucht die größte deutsche Fluggesellschaft für die Verwaltung Mitarbeiter mit Kompetenzen in Bereichen wie Digitalisierung, Innovation und Markenmanagement. Ein Konzernsprecher bestätigte gegenüber dem Blatt, dass Arbeitsdirektorin Bettina Volkens ein entsprechendes Programm in der vergangenen Woche auf einer Führungskräftetagung vorgestellt hat.

Das Programm soll Mitarbeiter mithilfe «attraktiver Angebote» zum Ausscheiden ermuntern, so der Lufthansa-Sprecher. «Es handelt sich aber ausdrücklich nicht um Kündigungen, sondern um ein rein freiwilliges Programm. Details wollen wir bald mit der Belegschaft klären.» Laut Informationen der Nachrichtenagentur Reuters soll es um rund 3200 Mitarbeiter der Kernmarke Lufthansa gehen, die Angebote zur beruflichen Veränderung erhalten könnten.

Fehlen vielen Führungskräften Kompetenzen?

Die Wirtschaftswoche berichtet, das Management hätte laut Teilnehmern der Veranstaltung auch Andeutungen gemacht, dass etwa zwei Drittel der Führungskräfte zurzeit nicht die nötige Digitalkompetenz hätten. Diese Zahl will Lufthansa jedoch nicht bestätigen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.