Letzte Aktualisierung: um 14:18 Uhr
Partner von  

Auch Kurzstrecken

Lufthansa werkelt an eigener Condor

Der Luftfahrtkonzern löst Eurowings bei Urlaubsflügen nicht nur mit einer neue Marke ab. Lufthansa plant eine neue Gesellschaft. Sie wird auch näher gelegene Ziele anbieten.

Unsplash/Reiseuhu

Das Meer vor Mexiko: Lufthansa baut um.

Mehr Gewinn mit Flügen zu fernen Traumstränden und exotischen Ländern: Die Lufthansa-Gruppe will auf der touristischen Langstrecke stärker werden. Schon seit 2018 arbeitet der Konzern unter dem Projektnamen Ocean daran, sich in diesem Geschäft neu aufzustellen. Der Rückgang an Geschäftsreisen durch die Corona-Krise bestätigt das Management – selbst wenn es zuerst Kürzungen geben wird.

Im November 2019 erklärte Lufthansa, dass Eurowings für Ferienflüge in die Ferne durch eine neue Marke abgelöst wird. Doch dabei wird es wohl nicht bleiben. Vertriebschefin Heike Birlenbach sagte dem Touristikmagazin FVW, geplant sei «eine eigene Plattform beziehungsweise eine eigene Gesellschaft».

Neu: Auch Kurzstrecken sollen einfließen

In dieser Firma sollten nicht nur touristische Langstrecken, sondern auch touristische Kurzstrecken ab den Lufthansa-Drehkreuzen organisiert werden, so Birlenbach. Offen ist, wie eine Aufteilung mit Eurowings dann genau aussehen würde. Die Managerin erklärte, man wolle «das Portfolio von Lufthansa und Eurowings» ergänzen. Es entsteht also eine Art Condor im Lufthansa-Konzern.

Die Gründung einer neuen Gesellschaft könnte bedeuten, dass Lufthansa die Personalkosten drücken will. Denn ein separates Unternehmen wäre unabhängig von den bestehenden Tarifverträgen des Konzerns. Aufgrund der Corona-Krise hätte Lufthansa gegenüber Gewerkschaften und Personal dabei eine starke Verhandlungsposition.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.