Letzte Aktualisierung: 9:56 Uhr

Newark - Düsseldorf

Pilot krank – Lufthansa-Flug muss in Neufundland landen

Ein Lufthansa-Flug von Newark nach Düsseldorf musste außerplanmäßig in St. John's landen. Weil einer der Piloten betroffen ist, sitzen die Passagiere vorerst fest.

Flightradar 24

Route von LH409: Der First Officer erkrankte während des Fluges.

Die Passagiere von Lufthansa-Flug LH409 ab Newark bei New York hätten eigentlich am Dienstagmorgen um 6:10 Uhr in Düsseldorf ankommen sollen. Doch statt nach Hause oder zur Arbeit zu können, verbringen sie vorerst einige Zeit in Neufundland. Ihr Airbus A330 musste schon wenige Stunden nach dem Start außerplanmäßig im kanadischen St. John’s landen.

Der Grund: Der Kopilot der Lufthansa-Maschine war erkrankt, wie Passagiere berichten. Da er ins Krankenhaus musste, konnte der Flug nicht fortgesetzt werden. Die Reisenden wurden in Hotels untergebracht und auf andere Flüge umgebucht. Wie einige Passagiere berichten, geht es für einige aber auch erst am Donnerstag oder Freitag wieder zurück nach Düsseldorf. Weitere müssen offenbar sogar bis zum Wochenende warten.

Lufthansa konnte bis zur Veröffentlichung des Artikels noch nicht erreicht werden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.