Letzte Aktualisierung: um 17:46 Uhr
Partner von  

Schlaue Gates für Pünktlichkeit

In London Heathrow will man mit einer Innovation dafür sorgen, dass die Flieger pünktlich abfliegen. Dazu werden die Passagiere am Flughafen geortet.

Flughafen Heathrow

Das schlaue Gate: Bald für alle Airlines verfügbar.

Nicht immer ist die Fluggesellschaft schuld, wenn ein Flugzeug verspätet abhebt. Manchmal sind es auch die Mitreisenden, die sich im Café mit anderen Passagieren in einem Gespräch verloren haben, beim Shopping die Zeit vergaßen, oder sich einfach verirrten – und so das Flugzeug aufhalten. Gegen diesen menschlichen Faktor, denk man in Heathrow, kann man etwas tun. Der Londoner Flughafen will die Passagiere auf ihrem Weg zum Gate verfolgen. Und ihnen im richtigen Moment einen kleinen Anstupser geben.

Wie der Flughafen in einer Mitteilung erklärt, sollen an verschiedenen Punkten auf dem Weg zum Gate neue «Checkpoints» helfen, die Passagiere schnell vorwärtsbringen. Diese sehen ein bisschen aus, wie die Eingänge zur Pariser Metro. Die Reisenden müssen ihre Bordkarte scannen, um weiter zu kommen. Dabei liest das Gerät, wann der Fluggast wo sein muss – und ob er überhaupt am richtigen Ort ist. Auf einem Bildschirm zeigt der Flughafen dann den richtigen Weg, die verbleibende Zeit und weitere nützliche Informationen an.

Virgin ist Testkunde

Bisher gibt es die Technik an den Terminals 1 und 3. Terminal 4 soll noch in diesem Monat mit der Technik ausgestattet werden. Virgin Atlantic und ihre Tochter Little Red sind die ersten Nutzer. Der Flughafen feiert die Innovation als Erfolg. 44 Prozent der Flüge in der ersten Woche hatten Passagiere an Bord, die zu Verspätung hätten führen können, teilt Heathrow mit.

700 von ihnen erfuhren durch die neue Automatik davon und schafften es rechtzeitig zum Gate. Zehn Passagiere erhielten die Nachricht, dass sie ihren Flug nicht mehr rechtzeitig erwischen. Sie mussten zurück zum Check-In. Die Airline konnte ihre Koffer wieder aus dem Flugzeug laden und der Flieger rechtzeitig abheben. British Airways nutzt im Terminal 5 schon länger ein ähnliches System. Doch schon in den nächsten Wochen soll die Technik von Virgin für alle Airlines zugänglich gemacht werden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.