Letzte Aktualisierung: um 14:18 Uhr
Partner von  

Expansion

Latam sucht neues Drehkreuz in Brasilien

Latam will weiter expandieren. Dazu baut die Fluggesellschaft ein neues Drehkreuz im Nordosten Brasiliens. Der Entscheid für Fortaleza, Natal oder Recife fällt bis Ende des Jahres.

Infraero

Flughafen Fortaleza: Er liegt ebenfalls im Rennen.

Noch sind die Würfel nicht gefallen. Trotzdem wird schon kräftig um Latam gebuhlt. Drei Bundesstaaten wollen die brasilianisch-chilenische Fluggesellschaft von ihren Vorteilen überzeugen. Sie plant die Errichtung eines neuen Drehkreuzes im Nordosten des Landes – mit entsprechenden Investitionen und Arbeitsplätzen. Die Idee dahinter: Die Expansion in die USA und nach Europa erleichtern.

Zur Auswahl als neuer Hub für die aus LAN und TAM entstandene Latam stehen Fortaleza, Natal und Recife. Sie alle können sich auf einen riesigen positiven Effekt freuen, sollten sie den Zuschlag bekommen. Bis zu 42.000 neue Stellen sollen dank des Drehkreuzes entstehen und die Wirtschaftsleistung soll jährlich um umgerechnet 390 Millionen Euro steigen, so jedenfalls errechnete es eine Studie im Auftrag von Latam. Die Airline selbst investiert 4 Milliarden Real oder umgerechnet 915 Millionen Euro ins Projekt.

14 tägliche Flüge nach Europa

Der Entscheid für einen der drei Flughäfen fällt bis Ende des Jahres. Schon im Dezember 2016 soll der Betrieb von Latam aufgenommen werden. Vorgesehen sind ab dem neuen Drehkreuz 14 tägliche Flüge nach Europa und 46 nach Lateinamerika.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.