Letzte Aktualisierung: um 9:46 Uhr
Partner von  

Sicherheitskontrollen

Lange Staus am Flughafen Frankfurt

Die Grippewelle hat den größten deutschen Flughafen im Griff. In Frankfurt fehlen so viele Mitarbeiter, dass es zu riesigen Warteschlangen vor den Sicherheitskontrollen kommt.

Fraport/Montage aeroTELEGRAPH

Wartezeit-Anzeige (Montage): Geduld ist gefragt.

Wenn die Nachfrage zunimmt und das Angebot gleichzeitig sinkt – dann steigt der Preis. Diesen Preis zahlen momentan Reisende, die am Flughafen Frankfurt abfliegen. Vor den Sicherheitskontrollen kommt es zu langen Staus. Bis zu 45 Minuten warten abfliegende Passagiere, bis sie überprüft werden.

Schuld an der Situation ist Personalmangel. Die drei Unternehmen, die mit den Sicherheitskontrollen betraut sind, beklagten sich schon länger darüber, wie schwierig es ist, Angestellte zu finden. Nun führt die Grippewelle zu vielen krankheitsbedingten Ausfällen. Erschwerend kommt hinzu, dass wegen der Osterfeiertage die Passagierzahlen steigen.

Nur kleines Handgepäck

Der Flughafen Frankfurt rät deshalb, frühzeitig anzureisen. Passagiere sollen sich zweieinhalb Stunden vor Abflug am Airport einfinden. Zudem sollen sie nach dem Check-in umgehend zu den Sicherheitskontrollen gehen. Auch kleines Handgepäck wird empfohlen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.