Letzte Aktualisierung: um 9:36 Uhr

In den nächsten fünf Jahren

Korean Air mustert Airbus A380 aus

In spätestens zehn Jahren will die Fluggesellschaft aus Korea keine Passagiere mehr in Vierstrahlern transportieren. Airbus A380 und Boeing 747-8 müssen gehen.

Tis Meyer/Planepics.org

Airbus A380 von Korean Air: Verschwindet nicht sofort.

Zehn Airbus A380 gehören zur Flotte von Korean Air. Sechs weitere Superjumbos kommen hinzu, wenn die Fluglinie die Übernahme von Asiana abgeschlossen hat. Eine langfristige Zukunft hat der A380 aber nicht bei der Airline. Gegenüber dem Portal Flightglobal sagte Korean-Air-Chef Cho Won-tae, man werde das Modell bis in fünf Jahren ausmustern.

In zehn Jahren will Korean Air dann beim Passagiertransport ganz ohne Vierstrahler auskommen. Bis dahin sollen auch die letzten Boeing 747-8 die Flotte verlassen, so Cho Won-tae. Von diesem Modell hat die Airline noch neun Passagierjets.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.