Letzte Aktualisierung: 15:49 Uhr

So sieht KLM künftig aus

Die niederländische Fluglinie verpasst ihrer Flotte einen neuen Auftritt. Die Bemalung der KLM-Jets soll «moderner, schnittiger und ausgeglichener» wirken.

Jetzt kommen die Boeing 737 an die Reihe. KLM hat in den vergangenen Wochen in Amsterdam die beiden ersten Flugzeuge des Typs – die PH-BXW und die PH-BXZ – neu lackiert. Nach und nach sollen nun die weiteren B737 das neue Kleid bekommen. Auch die Boeing 777-300 und 787-9 Dreamliner, die ab 2015 zur Flotte der niederländischen Fluggesellschaft stoßen werden, erhalten den neuen optischen Auftritt. Die Veränderungen würden den Flugzeugen ein «modernes, schnittiges und ausgeglichenes» Äußeres verleihen, erklärt KLM.

Wer jedoch von KLM eine Design-Revolution erwartet, wird enttäuscht. Die Bemalung der rund 160 Flugzeuge in der Flotte der Niederländer wird nur graduell verändert. Es ging ihnen weniger um ein rundum neues Erscheinungsbild, sondern um eine Anpassung an die Form neuerer Flugzeuge mit markanteren Nasen.

Erfahren Sie in der unten stehenden Bildergalerie, was sich ändert.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.