Letzte Aktualisierung: um 8:32 Uhr

Neues Langstreckenflugzeug

Jetzt wird der erste Prototyp der Craic CR929 gebaut

Russland und China entwickeln mit der Craic CR929 ein neues Langstreckenflugzeug. Jetzt hat der Bau der ersten Teile begonnen.

UAC

Attrappe der CR929: Jetzt entsteht der erste echte Jet.

Beide Länder brachten ihre eigenen Projekte ein. Russland hatte an der SHFDMS gearbeitet. China an der  Comac C929. Doch 2016 beschlossen sie, gemeinsame Sache zu machen. Sie legten die Entwicklung zusammen und treiben seither den Bau eines neuen Langstreckenflugzeuges unter dem Dach der China-Russia Commercial Aircraft International Company oder abgekürzt Craic voran.

Das russisch-chinesische Gemeinschaftsunternehmen entwickelt die CR929, die dereinst der Boeing 787 und dem Airbus A350 Konkurrenz machen soll. Jetzt hat Aero Composite Ulyanovsk, eine Tochter der staatlichen russischen Luftfahrtgruppe UAC, mit dem Bau der ersten Bauteile für den ersten Prototyp begonnen.

Flügel aus Verbundwerkstoffen

Man habe die ersten Testkits hergestellt und stimme die Fertigungsprozesse noch genau ab, so ein UAC-Vertreter gemäß der staatlichen Zeitung Rossiyskaya Gazeta bei einer öffentlichen Veranstaltung. Aero Composite Ulyanovsk wird die Tragflächen der CR929 bauen, die aus Verbundwerkstoffen bestehen werden.

Die CR929 ist in drei Varianten geplant. Die CR929-600 Basisversion wird zwischen 2025 und 2027 auf den Markt kommen und in drei Klasse bis zu 280 Passagiere bis zu 12.000 Kilometer weit befördern können. Die kleineren und größeren Versionen CR929-500 und CR929-700 sind für später vorgesehen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.