Letzte Aktualisierung: um 13:56 Uhr
Partner von  

Subventionen

Israel bietet Airlines Geld für Eilat-Flüge

Eilat macht ein Viertel der Tourismuseinnahmen Israels aus. Doch Ausländer fliegen noch kaum an den Badeort. Israel lockt daher Airlines mit Subventionen - so auch Easyjet und Ryanair.

IAA

Timna Airport: Der neue Flughafen soll im April eröffnen.

Wärme, Meer, leckeres Essen – eigentlich ist Eilat eine typische Feriendestination. Nur liegt die Stadt eingeklemmt zwischen Ägypten und Jordanien, was wegen der derzeitigen weltpolitischen Situation bei vielen eher ein mulmiges Gefühl hervorruft. Viele Fluglinien – so etwa Easyjet – taten Flüge an den Ort daher lange als unwirtschaftlich ab.

Da Eilat ein Viertel zu Israels Tourismuseinkünften beisteuert, will das Land nun etwas dafür tun, dass auch Fluggesellschaften aus dem Ausland den Badeort anfliegen. Wie israelische Medien berichten, bietet das Land Airlines, die nach Eilat fliegen wollen, Geld an. Es gehe um 45 Euro pro Passagier. Um sich für diese Subventionen zu qualifizieren, müssen Fluglinien mindestens 16 Rotationen in der Winterperiode nach Eilat anbieten. Bezahlt wird für maximal 50 Rotationen.

Keine Flughafengebühren für drei Jahre

Und das ist nicht das einzige finanzielle Versprechen, mit dem Israel Fluggesellschaften nach Eilat locken will. In den ersten drei Jahren sollen ihnen die Landegebühren erlassen werden. Interessierte Fluglinien sollen sich bis Juli anmelden, heißt es.

Wie Transportminister Yisrael Katz laut der Zeitung Hamodia erklärt, erwartet er darum, dass schon bald 70 Fluggesellschaften den neuen Ilan and Assaf Ramon Airport anfliegen sollen. Wie das Wirtschaftsnachrichtenportal Globes berichtet, waren Vertreter der Billigfluggesellschaft bereits vor Ort, um das Thema zu verhandeln. Der neue Flughafen von Eilat wird derzeit noch gebaut, soll aber bereits im April eröffnet werden. Zu den Stränden am Roten Meer ist es vom neuen Flughafen aus nur zwanzig Kilometer. Der Airport soll den jetzigen Ovda Airport ersetzen, an den Flugzeuge nach Eilat derzeit fliegen.

Ryanair fliegt Eilat schon an

Bisher fliegt Easyjet in Israel nur den Ben Gurion Airport in Tel Aviv an. Die irische Konkurrentin Ryanair fliegt bereits seit 2015 nach Eilat – und das offenbar mit Erfolg. Erst kürzlich gab die Fluggesellschaft bekannt, die Anzahl der Ziele, ab denen man Eilat anfliegt, zu erhöhen. Vor allem aus Deutschland fliegen die Iren künftig mehr nach Eilat.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.