Letzte Aktualisierung: um 6:01 Uhr
Partner von  

Airbus A321 EP-IFA

Iran Air hat ersten neuen Airbus übernommen

Zum ersten Mal seit 37 Jahren hat die iranische Fluglinie ein werksneues Flugzeug erhalten. Der A321 mit dem Kennzeichen EP-IFA gehört jetzt Iran Air.

Tobias Gudat

EP-IFA: Der Airbus A321-200 ist nun in Besitz von Iran Air.

Nun ist es Tatsache. Iran Air und Airbus haben am Sonntag (8. Januar) die Dokumente zum Übertrag des ersten werksneuen Flugzeuges an die iranische Staatsairline unterzeichnet. Dies gab der Flugzeugbauer bekannt. Zugleich wurde der Airbus A321-200 mit dem Kennzeichen EP-IFA im iranischen Luftfahrzeugregister eingetragen. Damit gehört die Maschine mit der Seriennummer 7418 jetzt definitiv Iran Air.

Gemäß dem Nachrichtenportal Press TV erwartet Iran Air die Überführung des A321 von Hamburg nach Teheran Ende kommender Woche. Derzeit werden noch die letzten Anpassungen an der Kabine und Bordsoftware vorgenommen. Der erste werksneue Flieger von Iran Air seit Jahrzehnten wird zuerst auf Inlandsstrecken eingesetzt. Der Kaufvertrag zwischen Iran Air und Airbus umfasst  46 Flieger der A320-Familie, 38 Jets der A330-Familie und 16 Airbus A350.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.