Letzte Aktualisierung: um 16:11 Uhr
Partner von  

Gebote

In vier Wochen entscheidet sich Alitalias Zukunft

Die Insolvenzverwalter haben 15 Finalisten ausgewählt. Sie haben nun vier Wochen Zeit, um ein Angebot für Alitalia abzugeben.

aeroTELEGRAPH

Flieger von Alitalia: Bald neue Eigentümer?

Die drei Insolvenzverwalter unter Luigi Gubitosi haben entschieden. Aus den 32 an Alitalia interessierten Unternehmen haben sie 15 ausgewählt, die in die zweite Runde kommen. Die Finalisten haben nun das Recht, die Bilanzen, Erfolgsrechnungen und Mittelflussrechnungen der italienischen Nationalairline vertieft zu prüfen.

Sind sie weiter interessiert, müssen die Finalisten bis zum 21. Juli ein nicht-bindendes Angebot abgeben, wie am Freitag (23. Juni) bekannt gegeben wurde. Diese Gebote werden die Insolvenzverwalter eingehend prüfen. Danach entscheiden sie, wie es mit Alitalia weitergeht. Einzige bekannte Interessenten sind Ryanair und Easyjet. Die beiden Billigairlines haben wohl aber kaum Lust, die Fluglinie wirklich zu übernehmen, aber mit ihr eng zusammenzuarbeiten – als Zubringer für Langstreckenflüge.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.