Letzte Aktualisierung: um 7:09 Uhr
Partner von  

Fertig montiert

Hier rollt der letzte Airbus A380

Die Triebwerke fehlen noch, aber Rumpf, Flügel und Fahrwerk sind zusammengesetzt: Airbus hat den letzten A380 montiert. Er trägt eine besondere Verzierung.

Er ist der letzte Neuling seiner Art: Der Airbus A380 mit der Seriennummer MSN 272 hat am Dienstag (23. September) erstmals als Ganzes den Hangar in Toulouse verlassen. Sein Heck trägt schon die Farben des künftigen Betreiber Emirates. Es handelt sich um den letzten Superjumbo, den Airbus bauen wird, wie der Hersteller bestätigt.

Die Maschine verließ die Montagestation 40 der A380-Produktion, die nun leer steht. Dort war zuvor aus den einzelnen Rumpfsektionen, den Flügeln, dem Fahrwerk, dem Leitwerk und weiteren Teilen ein ganzes Flugzeuge entstanden. Was noch fehlt, sind unter anderem die Triebwerke.

Fotos von Mitarbeitenden

Als der letzte A380 zur nächsten Montagestation geschleppt wurde, war zu sehen, dass Airbus ihm eine besondere Verzierung verpasst hat: Über die Fenster des Flugzeuges hat der Hersteller Portraitfotos von Mitarbeitenden geklebt.

Airbus hatte im Februar 2019 das Ende der A380-Produktion beschlossen. 2021 werde man den letzten Superjumbo ausliefern, sagte der damalige Airbus-Chef Tom Enders, nachdem Emirates zuvor 39 der Flugzeuge abbestellt hatte. Es gebe nun keinen «nennenswerten Auftragsbestand mehr», erklärte Enders.

Noch neun Orders offen

Ende August 2020 hatte Airbus noch offene Orders für neuen A380 in den Büchern stehen: acht für Emirates, einen für ANA All Nippon Airways. Im Mai hatte es Spekulationen gegeben, Emirates wolle fünf der acht Superjumbos nicht mehr abnehmen. Werden doch alle neun A380 noch ausgeliefert, hat Airbus insgesamt 251 A380 an Kunden übergeben.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.