Letzte Aktualisierung: um 19:01 Uhr
Partner von  

10 CS100

Gulf Air will C-Series nicht mehr

Die Order hing schon lange in der Schwebe. Nun hat Gulf Air offiziell bestätigt, die bestellten C-Series nicht mehr zu wollen.

Bombardier

Testmaschine der C-Series: Gulf Air will den Flieger nicht mehr.

Es ist kein Start nach Maß. Eben erst hat Airbus das Sagen bei der C-Series übernommen und schon muss sich der Flugzeugbauer mit der Annullierung einer Bestellung herumschlagen. Denn Gulf Air will die zehn CS100 definitiv nicht mehr, die sie 2011 geordert hatte.

Die Order hing schon länger in der Schwebe. Die Zweifel vermehrten sich aber, als der neue Geschäftsführer Krešimir Kučko und der Aufsichtsrat vergangenen November eine neue Strategie für Gulf Air präsentierten. Auch die Modernisierung der Flotte ist ein Teil davon. Die C-Series wurde dabei aber mit keinem Satz genannt.

Offiziell bestätigt

Jetzt hat Kučko offiziell bestätigt., die C-Series nicjt mehr zu wollen. «Ich kann bestätigen, dass wir sie nicht in unsere Flotte Flotte aufnehmen. Wir treffen mit Bombardier noch die letzten nötigen Vorkehrungen», so der Manager zum Luftfahrtdatenportal CH Aviation. Gulf Air hat bereits angekündigt, auf der Kurz- und Mittelstrecke auf Airbus A320 Neo und A321 Neo zu setzen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.