Letzte Aktualisierung: um 20:38 Uhr
Partner von  

Helvetic Airways übernimmt

German Airways steigt bei Flybair aus

Partnerwechsel bei der virtuellen Fluggesellschaft des Flughafens Bern. Statt German Airways führt Helvetic Airways die Flüge durch.

Simeon Lüthi/aeroTELEGRAPH

Embraer E190 von Helvetic Airways: Bald ab Bern und Sion unterwegs.

«German Airways teilte uns und unserem operativen Partner Lions Air kürzlich mit, dass sie den bestehenden Vertrag mit Flybair nicht einhalten können», sagt Urs Ryf. Einen neuen Partner habe man aber bereits gefunden, so der Aufsichtsratspräsident der virtuellen Fluggesellschaft des Flughafens Bern am Dienstag (11. Februar) in einer Mitteilung. Helvetic Airways wird alle Flugverbindungen ab Bern und Sion durchführen.

Der Flughafen Bern leidet seit der Pleite von Skywork Airlines unter Passagierschwund. Deshalb lancierte er die Idee einer eigenen Fluggesellschaft. Sie soll zuerst Urlaubs-, später auch Linienflüge ab Bern durchführen. Am 2. Mai hebt die erste Maschine Richtung Mallorca ab. Auch Jerez, Kreta, Kos, Menorca, Olbia, Preveza und Rhodos stehen ab Bern sowie Mallorca ab Sion im Flugplan. Die meisten Strecken wurden bereits früher von Reiseveranstaltern im Charter angeboten.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.