Letzte Aktualisierung: um 15:45 Uhr
Partner von  

Gebrauchter Airbus A330

Frankreichs Regierungsflotte bekommt Zuwachs aus Brasilien

Im französischen Tarbes wurde ein besonderer Airbus A330 gesichtet. Der frisch umlackierte Ex-Flieger der ehemaligen Avianca Brasil trägt die Farben von Frankreichs Regierungsflotte.

Planespotter fotografieren Flugzeuge. Dieses Hobby kann mitunter auch frustrierend sein. Nach kilometerweiten Märschen über Stock und Stein zur optimalen Fotoposition kann etwa plötzlich der Wind drehen. Aus weiter Ferne kann man dann beobachten, wie das heißbegehrte Flugzeug aus der anderen Richtung den Flughafen anfliegt.

Auch Speicherkarten versagen gelegentlich im entscheidenden Moment, oder Vögel drängeln sich vor einen seltenen Flieger mit aufs Bild. Die Liste solcher Ärgernisse lässt sich noch lange fortführen. Aber dann gibt es auch jene Momente, die alle Strapazen plötzlich vergessen machen – so wie kürzlich für den französischen Luftfahrt-Fotografen Jean Luc Bonnard.

Erster Dienst in Brasilien

Der Spotter fotografiert am südfranzösischen Flughafen Tarbes. Für Luftfahrtenthusiasten bekannt wurde der Airport in den vergangenen Monaten mit gespenstischen Bildern. Airlines aus der ganzen Welt parken hier aufgrund der Corona-Krise ihre gegroundeten Passagierflieger. Genau wie am Schwesterstandort im spanischen Teruel wurde der Platz bereits im April ziemlich eng.

Airportbetreiberin Tarmac Aerosave verdient ihr Geld auch mit Wartungs- und Lackierarbeiten. Und genau wegen Letzterem ging Bonnard ein größerer Fisch ins Netz. Vergangene Woche fotografierte der Spotter einen Airbus A330-200, der ehemals für die mittlerweile bankrotte Avianca Brasil geflogen ist.

Seit 2019 in Frankreich

Die Besonderheit an Bonnards Bild: Der Jet mit der Seriennummer MSN 1608 trägt die Farben von Frankreichs Regierungsflotte. Laut Informationen von französischen Spottern wurde der A330 in Tarbes von Tarmac Aerosave umlackiert. Die kolumbianische Besitzerin Synergy Aerospace brachte das Flugzeug nach der Pleite Aviancas 2019 zur Lagerung nach Frankreich

Daten von Flugverfolgungsdiensten zeigen, dass der A330 bereits im Februar vom Abstellairport Chateauroux nach Tarbes umpositioniert wurde. Frankreich treibt derzeit eine Modernisierung seiner Regierungsflotte voran. Ein erster Airbus A330 mit dem Kennzeichen F-RARF wurde bereits als neues Flaggschiff eingeflottet.

Andere Farben

Dieser A330 trägt im Gegensatz zu seinen Vorgängern Airbus A310 und A340 eine neue Farbgebung. Dabei schwingt sich die Trikolore der französischen Flagge vom Leitwerk bis hinunter zum Rumpf. Der nun zweite erspähte A330 wurde hingegen mit einem Farbkleid versehen, das in etwa dem der A310 und A340 ähnelt und nur leicht abgeändert wurde.

Denkbar ist, dass der erste A330 für Flüge der französischen Regierung vorgesehen ist, während der zweite A330 primär Truppen und wichtige Güter transportieren wird.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen der neuen Regierungsmaschine.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.