Letzte Aktualisierung: um 23:04 Uhr
Partner von  

Verwirrung um Flug TM470

Eine Embraer 190 von LAM sollte von Mosambik nach Angola fliegen. Doch sie kam nie an. Zuerst gab es Hoffnung.Doch der Jet ist abgestürzt.

Embraer

Embraer 190: Die Maschine war plötzlich unauffindbar.

Flug TM470 verließ den Aeroporto Internacional de Maputo am Freitag (29. November) um 11:26 Uhr. Nichts deutete auf Probleme hin. Die Piloten der Embraer 190 der Nationalairline Linhas Aéreas de Moçambique LAM nahmen wie gewohnt Kurs auf die angolanische Hauptstadt Luanda. Auch auf dem Flug wirkte nichts außergewöhnlich. Beim letzten Funkspruch gab die Crew keinerlei Hinweise auf Schwierigkeiten an die Basis in Maputo durch. Doch die Maschine kam nicht wie geplant um 14:10 Uhr in Luanda an.

Die Stunden verstrichen und die Embraer von LAM blieb unauffindbar. Über Funk war sie nicht mehr zu erreichen. War den 27 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern etwas zugestoßen? Immerhin war das Wetter in der Grenzregion zwischen Angola, Botswana und Namibia beim Durchqueren der Region durch Flug TM470 schlecht. Gemäß lokalen Medien regnete es in Strömen. Vielerorts befürchtete man bereits das Schlimmste.

Versuch, Kontakt herzustellen

Doch dann meldete LAM plötzlich in einer offiziellen Mitteilung, es gebe Hinweise, dass die Embraer 190 sich im Norden Namibias befinde. Sie soll in der Nähe der Stadt Rundu notgelandet sein. «In diesem Moment versuchen Behörden Kontakt herzustellen um die Nachricht zu verifizieren», so die Fluglinie. Doch bis am Samstagmorgen gab es noch keinerlei Bestätigung.

Im Verlaufe des Samstag kam dann die Gewissheit: Die Maschine von LAM ist doch abgestürzt. «Meine Truppe fand das Flugzeug. Es gibt keine Überlebenden. Das Wrack ist total verkohlt», sagte der lokale Polizeichef der Nachrichtenagentur AFP.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.