Letzte Aktualisierung: um 0:13 Uhr
Partner von  

Geflattere im Flieger

Ein geflügelter blinder Passagier zwang am Freitag einen Delta-Jet zur Umkehr - und war dann bei der Landung spurlos verschwunden.

Der Delta-Flug war auf dem Weg von Madison nach Atlanta, als in der Kabine die Furore losging. «Es ist ein Vogel!», «nein, es ist eine Fledermaus!», rufen die Passagiere. Einige kreischen, einige lachen, während ein geflügeltes Etwas durch das Flugzeug flattert.

Der Konsens ist inzwischen: Es handelte sich bei dem unbekannten Flugobjekt um eine Fledermaus. Die flüchtete nach einiger Verwirrung in die Toilette – und was dann mit ihr geschah, darüber herrscht keine Klarheit. Sicher ist: Der für Delta von Atlantic Southeast Airlines durchgeführte Flug musste wegen eines «geflügelten Wesens» an Bord wieder umkehren. Wieder am Boden war es spurlos verschwunden.

Beim erneuten Start war der blinde Passagier, so versicherte man, nicht mehr an Bord. Einige Reisende sagen, sie hätten eine Fledermaus aus dem Flugzeug flattern sehen – es gibt aber auch Spekulationen über einen anderen Fluchtweg. Immerhin sei der Toilettendeckel hochgeklappt gewesen…

Sehen Sie selbst, wie die Passagiere auf den fliegenden Mitreisenden reagierten:



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.