Letzte Aktualisierung: um 22:32 Uhr

Ab Frankfurt und München

Finnair fliegt für Eurowings Discover nach Las Vegas und Tampa

Jetzt ist es fix: Die finnische Fluggesellschaft fliegt im Wet-Lease für den Urlaubsflieger. Ab Mai bedient Finnair drei USA-Strecken für Eurowings Discover.

Tis Meyer/Planepics.org

Airbus A330 von Finnair: Die Airline fliegt bald für Eurowings Discover.

Finnair ist von der russischen Luftraumsperre besonders stark betroffen. Viele Flüge nach Ostasien kann die Fluggesellschaft nicht mehr wirtschaftlich betreiben. So fliegt sie vorderhand nicht mehr nach Osaka, Nagoya, Sapporo und Fukuoka. Die Folge davon ist, dass ihre Flugzeuge nicht ausgelastet sind.

Deshalb sucht Finnair Zusatzeinnahmen – etwa durch Wet-Leasing-Aufträge. Was aeroTELEGRAPH bereits Ende März berichtete, hat die Fluggesellschaft nun in einer Eingabe an das Verkehrsministerium der USA bestätigt. Darin gibt sie bekannt, eine Vereinbarung mit Eurowings Discover getroffen zu haben und für den Lufthansa-Urlaubsflieger ab dem 15. Mai Flüge in die USA durchzuführen.

Drei Strecken in die USA

Konkret wird Finnair für Eurowings Discover die Strecken Frankfurt – Las Vegas, Frankfurt – Tampa und München – Las Vegas fliegen, wie es in dem Antrag ans Verkehrsministerium heißt. Für die Flüge bittet die Fluggesellschaft um Erlaubnis, die Iata-Codes von Lufthansa (LH), Swiss (LX) und Austrian Airlines (OS) hinzufügen zu können.

Mit inzwischen neun aktiven Airbus A330 ist die Flotte von Eurowings Discover knapp bemessen für all die neuen Ziele, die sie diesen Sommer ansteuern möchte. Alleine in Frankfurt kommen Langstrecken nach Las Vegas, Salt Lake City, Fort Myers, Anchorage, Phoenix, Halifax, Calgary, Panama City, Victoria Falls und Kilimandscharo hinzu.

* Aktualisierung, 16. April: Finnair wird für den Betrieb der Wet-Lease-Flüge offenbar am 14. Mai zwei Airbus A350 nach Deutschland überführen, jeweils einen nach Frankfurt und München.