Letzte Aktualisierung: um 12:12 Uhr

Dubai und neu Jeddah

Eurowings baut Flüge an den Persischen Golf aus

Die Lufthansa-Tochter wird im kommenden Winter ihre Dubai-Verbindungen ausbauen. Neben der Aufstockung steht auch ein komplett neues Ziel im Eurowings-Flugplan. 

Es sind die längsten Routen im Netzwerk. Im Winterflugplan 2023/24 nahm Eurowings Flüge von Berlin und Stuttgart aus Flüge zum Dubai International Airport auf. Weil die Fluglinie für den Sommer keine Slots in Dubai bekommen hat, muss sie die Flüge aber schon zum 31. März vorerst wieder einstellen – ursprünglich waren die sie bis 28. April geplant.

Dabei fehlte es nicht an Nachfrage, wie Eurowings-Chef Jens Bischof am Montag (4. März) bei einem Pressegespräch in Berlin betonte. Daher wird die Lufthansa-Tochter im kommenden Winter das Flugangebot in die Golfregion deutlich ausbauen. Statt vier Mal pro Woche wird Eurowings dann täglich von Berlin nach Dubai fliegen. Eingesetzt wird ein Airbus A320 Neo – wie übrigens auch bei Konkurrent Condor.

Jeddah wird neues Ziel

Auch die im Winter aufgenommene Verbindung zwischen Stuttgart und Dubai baut Eurowings aus. Statt wie bisher zwei Mal starten die Airbus A320 Neo künftig drei Mal pro Woche in die Stadt am Persischen Golf.

Die Lufthansa-Tochter baut jedoch nicht nur die Verbindungen nach Dubai aus, sondern wird ab November mit Jeddah auch ein weiteres Ziel in der Region anbieten. Abflugorte ab Deutschland sind Berlin und Köln/Bonn. Die zweitgrößte Stadt Saudi-Arabiens wird ab beiden deutschen Städten jeweils drei Mal pro Woche angesteuert.