Letzte Aktualisierung: um 10:05 Uhr
Partner von  

Panne bei Eurocontrol

Europäische Flugsicherung verliert Flugpläne

Was ein Fehler: Die Europäische Flugsicherung Eurocontrol hat massenhaft Daten verloren. Das könnte zu rund 15.000 verspäteten Flügen in Europa führen.

Aktualisiert vor 2 Jahren

aeroTELEGRAPH/Timo Nowack

Flugzeug am Himmel: Viel dürften am Dienstag nicht pünktlich sein.

Es ist eine Panne mit womöglich riesigen Auswirkungen: Von rund 29.500 in Europa am Dienstag (3. April) geplanten Flügen könnten bis zum Ende des Tages rund die Hälfte verspätet sein. Grund ist ein Fehler der Europäischen Organisation zur Sicherung der Luftfahrt Eurocontrol. Dies teilte die Organisation mit Sitz in Brüssel mit.

Demnach seien im sogenannten ETFMS-System Flugpläne vor 12:26 Uhr verloren gegangen. Man habe die Fluggesellschaften aufgefordert, diese neu einzutragen für Flieger, die noch nicht abgehoben seien, so Eurocontrol. Mittlerweile habe man das Problem erkannt und arbeite daran, bis zum späten Abend wieder zum Normalbetrieb zurückzukehren. Die Sicherheit sei nicht beeinträchtigt.

Schwierigkeiten am Airport Brüssel

Der Flughafen Brüssel meldete bei Twitter am Nachmittag, dass zurzeit nur zehn Abflüge pro Stunde möglich sind. Am Abend müsse mit Verspätungen gerechnet werden. Ein Sprecher des Flughafens Frankfurt sagte gegenüber der Nachrichtenagentur DPA dagegen, es gebe bisher keine großen Störungen. Auch die Airports in München, Düsseldorf, Berlin und Hamburg meldeten zunächst keine Probleme.

Um 18 Uhr war die Panne behoben, wie Eurocontrol mitteilte. Man habe die normalen Prozesse wieder aufgenommen. Die Organisation betont, dass es die erste solche Panne seit 2001 gewesen sei und die Sicherheit zu keiner gefährdet gewesen sei.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.