Letzte Aktualisierung: um 20:06 Uhr
Partner von  

Sparkurs

Etihad schafft Chauffeur-Service ab

Die Golfairline gibt ein Element ihres Angebots auf: Reisende der First und der Business Class werden von Etihad nicht mehr kostenlos mit einer Limousine zum Flughafen gefahren.

Etihad

Der Chauffeur wartet: Künftig nur noch an einem Flughafen inbegriffen.

Es war eines jener Dinge, mit denen sich Etihad Airways klar von Rivalen differenzierte. In mehr als 40 Städten holte die Golfairline Reisende der First und der Business Class mit einer Limousine Zuhause ab und fuhr sie zum Flughafen. Auch in Düsseldorf, Frankfurt, Genf, München und Zürich war dieser Service erhältlich. Doch nun wird er eingestellt.

Ab dem 3. Juli gibt es den Chauffeur-Service nur noch am Drehkreuz Abu Dhabi, wie Etihad meldet. Andernorts muss der Passagier bezahlen, außer er reist in der A380-Suite The Residence. «Viele Kunden bevorzugen es, den Bodentransport selbst zu organisieren», erklärt Verkaufsmanager Mohammad Al Bulooki. Die Entscheidung beruhe aber auch darauf, dass man «die Flugpreise so gering und wettbewerbsfähig wie möglich halten» wolle. Weil der Dienst nun kostet, können ihn neu auch Economy-Gäste buchen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.