Letzte Aktualisierung: um 11:26 Uhr
Partner von  

Viking Air

Löschflugzeug CL-415 EAF hebt zum Erstflug ab

Alten Löschflugzeugen des Typs CL-215 winkt ein verlängertes Leben. Die modernisierte Umbauversion hat ihren Erstflug absolviert.

Im Jahr 1990 endete die Produktion des Amphibienflugzeuges CL-215. Auch der Nachfolger CL-415 wurde nur bis 2015 gebaut. 2016 übernahm Viking Air von Bombardier das Programm der beiden Flieger, die vor allem als Löschflugzeuge eingesetzt werden.

Die neuen Besitzer nahmen in den folgenden Jahren zwei Neuerungen in Angriff: zum einen die Entwicklung eines neues Modells namens CL-515– Zum anderen starteten sie den Umbau alter CL-215 zur modernisierten Version CL-415 EAF, Enhanced Aerial Firefighter.

Erste Auslieferung für April geplant

Am Dienstag (10. März) ist nun erstmals eine CL-415 EAF abgehoben. Es ist das erste von insgesamt sechs Flugzeugen des Typs, die ab April an die Brandbekämpfer von Bridger Aerospace im Bundesstaat Montana in den USA geliefert werden. Die Firma ist Erstkundin.

Das Umbaumodell ist unter anderem ausgerüstet mit Turbopropmotoren von Pratt & Whitney und neuen Avionik-Systemen im Cockpit. Auch die Löschsysteme wurden verbessert. Die CL-415 EAF ist auch Basis für die Entwicklung der CL-515.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Fotos vom Erstflug der CL-415 EAF.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.