Letzte Aktualisierung: um 21:59 Uhr

Ellinair

Griechischer Fluggesellschaft droht das Grounding

Der größte griechische Tourismusanbieter ist zahlungsunfähig. Das könnte auch das Aus für seine Fluggesellschaft Ellinair bedeuten.

AeroTELEGRAPH

Boeing 737 von Ellinair: Die Airline könnte für immer am Boden bleiben.

Die Mouzenidis-Gruppe ist ein Gigant im griechischen Tourismusgeschäft. Sie besitzt unter anderem Hotels, Einkaufszentren, Reiseveranstalter, Logistiker, Urlaubsanlagen und eine Fluggesellschaft. Mehr als 300 Millionen Euro pro Jahr setzte sie vor der Pandemie um. Doch vergangene Woche musste sie Insolvenz anmelden, wie die Zeitung Makedonia berichtet.

Die Nachricht sandte Schockwellen durch die griechische Tourismusbranche. Denn die Mouzenidis-Gruppe betreibt nicht nur eigene Firmen, sondern arbeitet mit sehr vielen Veranstaltern und Hotels in Hellas zusammen. Vor allem hat sie besten Beziehungen zu Osteuropa und bringt viele urlaubshungrige Russen und Ukrainer ins Land.

Flüge nach Russland und in die Ukraine

Dabei hilft ihr normalerweise die eigene Airline. Eigentlich sollte Ellinair im Moment russische und ukrainische Touristen an die Strände Griechenlands fliegen Doch die Flugzeuge der Airline stehen still. Das wird sich auch so schnell nicht ändern, zumindest bis Anfang Juli werden sie am Boden bleiben.

Die Zahlungsunfähigkeit des Mutterkonzerns könnte bedeuten, dass auch Ellinair in den Abgrund gerissen wird. Die Fluggesellschaft wurde 2013 gegründet und fliegt vor allem von Thessaloniki nach Russland und in die Ukraine. Die Flotte besteht aus drei Airbus A320 und einem A319.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.