Letzte Aktualisierung: um 8:04 Uhr
Partner von  

Eine Enterprise in Solarversion

Ein neues Konzeptflugzeug versucht auf neue Weise, ganz ohne Treibstoff auszukommen. Es sieht ziemlich futuristisch aus.

Falls dieses Fluggerät der Zukunft jemals fliegt, wird es beim Anflug jeweils aussehen, als würde gerade das Raumschiff Enterprise auf der Erde landen. Der französische Produktdesigner Daphnis Fournier entwarf einen Elektroflieger, der nicht unbedingt gewöhnlich aussieht. In den 65 Meter langen, zigarrenförmigen Rumpf passen zwischen 216 und 324 Passagiere. Darüber befindet sich eine Art riesiger, flacher und elliptischer Ballon. Dieser sei besonders leicht und verbrauche keine Energie bei Start oder Landung, schreibt der Designer. Die beiden Teile sind über die Tragflächen verbunden.

Wie genau gestartet und gelandet wird, bleibt allerdings unklar. Doch es sieht ein bisschen so aus, als gebe es eine Form von Düsentriebwerken an den Tragflächen. Oben auf dem Ballon befinden sich Photovoltaikzellen, die während des gesamten Fluges Sonnenenergie sammeln.

Ballon soll Energie sparen

Der Ballon bleibt flach, bis die Reiseflughöhe erreicht ist, heißt es weiter. Was die Fluggeschwindigkeit betrifft, soll der Konzeptflieger etwas langsamer sein als bisherige Jets. Doch auch dazu gibt es noch keine Details – ebensowenig wie zu den Bedingungen für einen Nachtflug. Interessant sieht das Flugzeug aber allemal aus. Sehen Sie selbst.

Ist Fourniers Plan überhaupt realistisch? Was meinen Sie? Berichten Sie uns in den Kommentaren davon.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.