Letzte Aktualisierung: um 11:24 Uhr

Invivo Air aus Neuseeland

Eine Airline für Weintrinker

Wein an Bord von Flugzeugen ist selten ein wirklich tolles Erlebnis. Das will ein Weingut aus Neuseeland ändern.

Invivo

Tim Lightbourne and Robin Cameron: Die Gründer von Invivo wollen abheben.

Business Class in jedem Glas – das ist das Motto von Air Invivo. Was zunächst fragwürdig klingt, ergibt mehr Sinn, wenn man weiß, wer hinter der Pop-up-Airline steckt. Invivo ist ein neuseeländisches Weingut. Die Gründer Tim Lightbourne und Robin Cameron haben sich vorgenommen, als erste Wein-Airline der Welt abzuheben.

Zunächst geht es um einen Flug Anfang dieses Jahres. Invivo chartert dafür eine Saab 340 mit Platz für 34 Reisende. Der Flug führt von Auckland nach Queenstown. Dabei wird der Flieger rund 1000 Kilometer zurücklegen, der Flug wird keine zwei Stunden dauern.

Übernachtung in Queenstown

An Bord sollen exquisite neuseeländische Weine sowie nicht alkoholische Getränke serviert werden – vielleicht sogar von den beiden Winzern selbst, wie diese in Aussicht stellen. Die Tickets kann man sich aber nicht einfach so kaufen. Die Hälfte der Flugtickets werden gratis an diejenigen Neuseeländerinnen und Neuseeländer verschenkt, die während der Pandemie zu wenig Pausen bekamen und hart gearbeitet haben – etwa medizinisches Personal.

Der Rest besteht aus Investorinnen und Investoren des Weingutes sowie ausgelosten Reisenden. Das Interesse sei riesig, heißt es von Lightbourne und Cameron gegenüber verschiedenen Medien. Man hätte den Flug hundert Mal füllen können. Das Erlebnis besteht denn auch nicht nur aus einem Flug. In Queenstown übernachten die Reisenden in einem schicken Hotel und erleben verschiedenen Aktivitäten in der Weinregion.

Testlauf für regulären Betrieb

Es soll – zumindest wenn es nach ihnen geht – auch nicht bei nur einem Flug bleiben. Das Ganze sei einen Testlauf, doch wenn alles klappt, kann man sich vorstellen, reguläre Flüge anzubieten, so das Duo zum Nachrichtensender CNN. Wohin es dann gehen soll und wie oft, ist alles noch unklar.

Genauso, wie viel ein Flug kosten wird. Doch wer sich schon öfter über schlechten Wein an Bord geärgert hat, darf sich freuen, denn das zweite Motto von Air Invivo ist: Wie andere Airlines, nur mit besserem Wein.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.