Letzte Aktualisierung: um 8:04 Uhr
Partner von  

Fotos aus dem Cockpit

Easyjet suspendiert Snapchat-Piloten

Zwei Piloten von Easyjet erstellten während eines Fluges Snapchat-Videos. Nun ermittelt die Fluggesellschaft.

Eigentlich ist Snapchat schon wieder etwas out, wenn man dem Raunen auf den Schulhöfen Glauben schenkt. Doch das hielt zwei Piloten von Easyjet nicht davon ab, die Nachrichten-App zu nutzen – bei der Arbeit. Der Kapitän postete ein Video, in dem der Kopilot mit einer animierten Eule tanzt – und einem anderen, nicht definierbaren Wesen.

Auch Selfies veröffentlichte der Kapitän bei Snapchat. Er fragte seine Follower auch, ob sie mehr wollen und nutzte den Hashtag #teamflyingnut – was in etwa #teamfliegenderirrer heißt. Das hatte Folgen für die Cockpitcrew. Beide Piloten wurden von Easyjet suspendiert – für die Dauer der Ermittlungen, die man eingeleitet habe.

Sexistische Witze

Die Fluggesellschaft betont aber auch, dass die Passagiere zu keiner Zeit in Gefahr gewesen seien. Die Aufnahmen seien in der Reiseflughöhe entstanden. Dennoch liege das Verhalten der Piloten unter den Standards, die man von seinen Mitarbeitern erwarte, weswegen man nun ermittele.

Der Kapitän nutzt Social Media bereits seit Längerem – und fiel dort auch mit sexistischen Witzen negativ auf. So schrieb er etwa einmal: «Alles, was Kopiloten sagen sollen ist ‹nette Landung, Sir. Ich kaufe die erste Runde und nehme das fette Mädchen›.»



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.