Letzte Aktualisierung: um 22:32 Uhr

Aliansa

Douglas DC-3 verunglückt bei Landung in Kolumbien

Zwischenfall in Kolumbien: Eine Douglas DC-3 von Aliansa Aerolineas Andinas kam bei der Landung von der Piste ab.

Die Flotte von Aliansa Aerolineas Andinas ist alles andere als topmodern. Die kolumbianische Fracht- und Passagiercharterairline setzt seit mehr als 30 Jahren hauptsächlich auf Douglas DC-3. Daneben betreibt sie noch neuere Cessna Caravan 208 B.

Doch bei den Oldtimern musste die Fluggesellschaft immer wieder Verluste hinnehmen. Vier Totalschäden verzeichnete Aliansa in den vergangenen 23 Jahren. Dabei gab es gemäß Aviation Saftey Network 18 Todesopfer, das letzte Mal vergangenen Juli. Am Freitag (8. April) kam es zu einem weiteren Unglück.

Insassen unverletzt, Flugzeug beschädigt

Die DC-3 von Alinasa mit dem Kennzeichen HK-5016 war unterwegs von Inírida nach San Felipe. Bei der Landung scherte der Flieger plötzlich nach links aus und geriet von der Piste, wo er einen Abhang herunter rutschte. Wie der Kapitän der Zeitung El Tiempo erklärte, habe es Probleme mit dem Fahrwerk gegeben. An Bord befanden sich zwei Piloten und sechs Fluggäste. Verletzt wurde niemand. Das Flugzeug wurde beschädigt.