Letzte Aktualisierung: um 11:24 Uhr

Nigeria

Diebe klauen Ausrüstung aus Cockpit einer Boeing 737

Am Flughafen Lagos in Nigeria drangen Unbefugte in eine Boeing 737 von Arik Air ein. Sie stahlen wichtige Systeme für die Flugsteuerung.

aeroTELEGRAPH

Cockpit einer Boeing 737 mit der Control Display Unit des Flugmanagementsystems: Wurde geklaut.

Ein Auto kann man abschließen, damit das Radio oder Wertsachen daraus nicht gestohlen werden. Bei großen Flugzeugen ist das nicht so. Einen Schlüssel gibt es nicht. Dass keine Unbefugten in Flugzeuge eindringen, wird in erster Linie durch die genaue Überwachung des Flughafengeländes sichergestellt.

Im Fall einer Boeing 737 von Arik Air in Nigeria hat das offenbar nicht wirklich gut funktioniert. Diebe drangen nachts am Murtala Muhammed Airport in Lagos in das geparkte Flugzeug ein. Sie stahlen kein Radio, sondern etwas viel Teureres: Teile des Flugmanagementsystems. Es ist ein wesentlicher Bestandteil jedes modernen Passagierflugzeugs und automatisiert eine Vielzahl von Aufgaben während des Fluges – etwa Flugplanung oder Navigation.

Flüge wurden annulliert

Der Diebstahl habe sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (26. Januar) ereignet, schreibt die nigerianische Zeitung Daily Sun. Die Airline musste deshalb einige Flüge annullieren. Wie eine Quelle der Zeitung mitteilt,dürfte die «Reparatur dürfe etwa 15.000 Dollar kosten, und ein brandneues Gerät kostete 2021 etwa 300.000 Dollar». Das Flugzeug war von Eznis Airways, einer Fluggesellschaft mit Sitz in der Mongolei, geleast.

Unklar sei, was die Diebe mit dem System vorhätten. «Jedes Teil in einem Flugzeug hat eine Seriennummer und kann überall auf der Welt verfolgt werden, also weiß ich nicht, wie der Dieb es verkaufen will», so die Quelle weiter. «Deshalb glauben wir, dass es sich um interne Sabotage handelt.» Da der Flughafen über Sicherheitskameras verfüge gehe man davon aus, dass man den oder die Täter fassen werde.

Teile eines Weltuntergangsflugzeuges bestohlen

Es passiert nicht oft, aber es kommt vor, dass Ausrüstung aus einem Flugzeug gestohlen wird. Ende 2020 drangen in Taganrog Täter in eine Ilyushin Il-80 ein und entwendeten 39 Teile, die zum Funksystem gehörten. Es war nicht irgendein Flugzeug, sondern eines der Weltuntergangsflugzeuge der russischen Regierung.

Im Fall eines Atomkriegs, einer Katastrophe oder eines großen Konflikts würden die wichtigsten Entscheidungsträger des Landes an Bord des fliegenden Kommandopostens gehen und von dort aus regieren.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.