Letzte Aktualisierung: um 16:47 Uhr

Analyse

Die beliebtesten Airlines 2022

Was denken Menschen wirklich über Fluggesellschaften? Das zeigt die zweite von aeroTELEGRAPH und dem Markenanalyseunternehmen Adwired erarbeitete jährliche Analyse der beliebtesten Airlines.

aeroTELEGRAPH

Die Pandemie hatte die Luftfahrtbranche in den vergangenen zwölf Monaten weiterhin im Griff. Einreisebeschränkungen, gestrichene Flüge, fehlende Verbindungen, Entlassungen und auch Schwierigkeiten beim Wiederhochfahren des Betriebes waren die großen Themen. Insgesamt war die Lage aber besser als im Vorjahr. Das spiegelt sich auch in der neuen Rangliste der beliebtesten Airlines der Welt.

Welche Fluggesellschaften genießen den besten Ruf? Das erforschen aeroTELEGRAPH und das Markenanalyseunternehmen Adwired seit vergangenem Jahr jährlich mit einer tiefgreifenden Analyse. Sie zeigt, was Menschen tatsächlich über Fluglinien denken. Das Resultat ist eine aussagekräftige Rangliste der beliebtesten Airlines. Die Methode unterscheidet sich dabei wesentlich von allen anderen, die ebenfalls Fluglinien bewerten. Meist sind es Jurys, die aufgrund transparenten oder weniger transparenten Kriterien Punkte vergeben. Oder es werden Passagiere zufällig und meist auch nicht regelmäßig befragt. Beide Vorgehensweisen ergeben keine Ergebnisse, die zeigen, was Menschen wirklich denken. Das ist in der Rangliste der beliebtesten Airlines anders.

Wizz Air arbeitet sich hoch

Und was heißt das nun für die vergangenen zwölf Monate? Viele Fluggesellschaften konnten ihre Punktzahl in der Rangliste 2022 gegenüber 2021 verbessern. Die Bestplatzierten sind dabei noch näher zusammengerückt. Weil einige sich dabei mehr verbesserten als andere und einige auch leicht zurückfielen, resultierte das in einigen Verschiebungen in den Top Ten. Emirates ist mit 56 Punkten (100 wäre das perfekte Resultat) weiterhin die beliebteste Airline der Welt.

Ihr Abstand zur Nummer zwei ist aber geschrumpft. Auf dem zweiten Platz liegt neu Wizz Air mit 54 Punkten. Die Billigairline hat ihr Netz schnell wieder hergestellt, was offensichtlich bei der Kundschaft gut ankam. Auch ist sie in Italien nach dem Abgang von Alitalia einer der Marktanteilsgewinner – gemessen am Anteil der Nennungen im Netz.

Singapore, Virgin und Delta steigen auf

Verbessert hat sich auch Singapore Airlines und steht wieder auf Rang drei, wo sie schon 202 gestanden hatte. Das dürfte auch daran liegen, dass die Fluggesellschaft ihren Betrieb nach und nach wieder hochgefahren hat und dabei weniger Schwierigkeiten bekundete als andere, vor allem auch asiatische Konkurrenten.

Die Erholung des Geschäftsreiseverkehrs nach der Pandemie übertraf die Erwartungen von Virgin Atlantic. Das spiegelt sic in einer deutlichen Verbesserung wieder. Nachdem Delta Air Lines ein besonders schwieriges 2021 erlebte, kann die Fluglinie offensichtlich wieder mit erschwinglichen Preisen in den Wettbewerb steigen – und punkten. Affordable ist auch ein Attribut, mit dem Delta überdurchschnittlich oft assoziiert wird. Damit ist die Fluglinie wieder auf Platz 8, wo sie schon 2020 gestanden hatte.

Durchzogenes Abschneiden bei Lufthansa-Gruppe

Die Airlines der Lufthansa-Gruppe schlugen sich unterschiedlich. Lufthansa selbst verbesserte sich vom 19. auf den 15. Rang, Austrian fiel leicht zurück und Swiss deutlich, vom 16. auf den 28. Rang, was auch an der Aufruhr liegen dürfte, welche das neue und nach einigen Wochen wieder zurückgenommene Servicekonzept verursachte.

Cathay Pacific gehört zu den größten Verlierern. Die Fluglinie aus Hongkong fiel vom 15. auf den 33. Rang. Das liegt daran, dass Hongkong sehr strenge Covid-19-Vorschriften erließ und dies der Fluglinie arg zusetzte und zu negativen Schlagzeilen führte. Ebenfalls zurückgefallen ist Aeroflot. Die russische Nationalairline liegt nur noch auf Rang 38, zuvor stand sie auf Position 33. Das liegt zweifelsohne am Krieg in der Ukraine, der das Ranking noch drei Monate lang beeinflusste. Zurückgefallen sind aber auch Eurowings und Qatar Airways – aber vor allem, weil sich Konkurrenten verbesserten.

Über 460 Millionen Medienquellen ausgewertet

Für die Analyse der beliebtesten Airlines wertet Adwired Äußerungen zu rund 40 Airline-Marken in den öffentlichen Medien aus – also Zeitungen, Onlineportalen und Social Media wie Twitter oder Facebook. Täglich werden dabei über 460 Millionen Medienquellen angeschaut. Es ist quasi ein Blick über die Schulter der Nutzer:innen, der ihre wahren Sympathie- und Antipathiewerte für Airlines erfasst. Danach werden diese in drei Dimensionen eingeteilt, die Dinge wie Kompetenz, Pünktlichkeit, Preisniveau oder Freundlichkeit umfassen. Diese drei Teilwerte werden dann zu einem Gesamtwert zusammengefasst, wobei 100 die perfekte Bewertung wäre*.

Hier geht es zu den vollständigen Resultaten.

Wollen Sie detailliertere Informationen zu einzelnen Marken?

Adwired liefert detaillierte und verständliche Einblicke, wie sich Ihre Marke in den Medien, in der Industrie und in Bezug auf die relevanten Themen positioniert. Diese tagesaktuellen, operativ wertvollen und hochindividuellen Erkenntnisse werden auf als Report vier Mal  jährlich an Sie ausgeliefert.

■ Über 40 Airlines im Industrie-Vergleich
■ Eine Hauptmarke und drei Mitbewerber wählbar
■ Alle wichtigen Performance-Indikatoren (beispielsweise NPS, Innovation, Service, etc.) unter Beobachtung
■ Mehr als 450 Millionen Quellen aus Print, Online und Social-Media als Datengrundlage
■ Alle wichtigen Informationen operativ verwertbar aufgearbeitet

Hier bestellen.

* Mehr zur Methode

Mit der Vision, tagesaktuelle und objektive Informationen sofort zur Verfügung zu stellen, entwickelte Adwired die Markenanalyse-Plattform BrandTicker, deren Methodik nun nach ISO 10668 zertifiziert ist. Die Applikation baut auf künstlicher Intelligenz und misst anhand der Sozialen Medien, sowie der Online- und Printmedien, wie tatsächlich über Unternehmen und Marken gesprochen wird und errechnet damit verschiedene Indizes.

Die Medien, insbesondere die sozialen Medien, sind eine wertvolle Quelle, um die Wahrnehmung, Meinung und Einschätzungen der unterschiedlichen Anspruchsgruppen über Unternehmen und Marken zu erhalten. Die Analyse dieser Medien basiert auf einem automatisierten Volltext-Suchalgorithmus, der täglich über 460 Millionen Medienquellen durchsucht. Die Aussagen und Kommentare in Bezug auf die Marke werden systematisch und in acht Sprachen gesammelt (Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Französisch, Niederländisch, Schwedisch) .

Ein Medienbeitrag könnte z.B. lauten: «Lufthansa (die Marke) beschreitet kontinuierlich innovative (die Qualifikation) Wege in der nachhaltigen Mobilität (das Thema)». Dies ist eine typische Aussage, welche ein Thema «nachhaltige Mobilität» der Marke zuordnet und diese als «innovativ» qualifiziert. Marken, Themen und Qualifikationen werden in unterschiedlicher Weise analysiert und in statistischer Form ausgegeben. Negative Aussagen werden von den positiven Aussagen abgezogen und ins Verhältnis zu allen Aussagen gesetzt, um kleine mit großen Marken vergleichen zu können
Der Media-Performance-Index ist eine umfassende Auswertung Ihrer Marke in Bezug auf rund 1000 Marken. Täglich werden die verschiedenen Performance-Indikatoren ausgewertet und im unmittelbaren Kontext der rund 1000 Marken evaluiert. Das Ergebnis ist ein relativer Score, der mit einer Skala von 0 bis 100 ein System von untereinander vergleichbaren Indikatoren und ein einfach verständliches Gütemass ergibt. Denn erst ein breites Benchmarking gegenüber anderen Marken ergibt ein klares Bild über die eigene Medienperformance. Diese Normierung ermöglicht eine Vergleichbarkeit der Performance Indikatoren untereinander wie auch zwischen den gewählten Marken.

Diese drei angeschauten Wahrnehmungsdimensionen werden statistisch analysiert und täglich ausgewertet:
Expediency: Wie zweckmäßig wird das Angebot der Airline wahrgenommen – beispielsweise in Bezug auf Preisgestaltung oder Effizienz?
Reliability: Genießt die Fluggesellschaft den Ruf einer hohen Verlässlichkeit – beispielsweise in Bezug auf die Pünktlichkeit oder Kompetenz?
Service Quality: Welche Service-Qualität lässt die Gesellschaft erwarten – beispielsweise in Bezug auf Freundlichkeit oder Kundenorientierung?