Letzte Aktualisierung: um 15:51 Uhr

Aero-Dienst verkauft King Air

Das niedlichste Flugzeug Deutschlands gibt sich jetzt gediegen

Die deutsche Bedarfsfluggesellschaft Aero-Dienst hat ein Flugzeug verkauft. Mit dem Verkauf verlor die Beechcraft Super King Air 350 ihre auffällige Lackierung.

Presented by Pilatus - Swiss manufacturer of the PC-12 & PC-24

Meistens ist das Englische cute (niedlich) ein nettes Kompliment. Bei diesem Flugzeug aber war es die offizielle Bezeichnung. Die Beechcraft Super King Air 350 der Nürnberger Aero-Dienst trug das Kennzeichen D-CUTE. Unterwegs war sie stets mit der auffälligen, knallgelben Lackierung des Auftrag des ADAC Ambulanz-Service.

Das war einmal. Denn die Aero-Dienst hat den Flieger an das deutsche Businessjet-Wartungs- und -charterunternehmen Atlas Air Service verkauft. Die Transaktion sei innerhalb von vier Wochen über die Bühne gegangen, so eine Sprecherin von Aero-Dienst. Der Flieger hat inzwischen eine neue, gediegene Lackierung in Businessflieger-Manier erhalten. Er bleibt in Deutschland registriert – weiterhin als D-CUTE.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Bilder der Beechcraft Super King Air 350 mit dem Kennzeichen D-CUTE vor und nach dem Verkauf.