Letzte Aktualisierung: um 17:52 Uhr
Partner von  

Neuer Flughafen

China Eastern kooperiert mit Delta in Peking

Mit dem neuen Pekinger Flughafen wird die Konkurrenz der drei staatseigenen Fluglinien in China steigen. China Eastern setzt dabei nun auf einen Partner aus den USA.

Im Jahr 2019 soll Pekings zweiter internationaler Flughafen seine Tore öffnen: 100 Millionen Passagiere pro Jahr wird der riesige Airport laut den Planungen fassen, wenn er seine volle Kapazität erreicht. Der Beijing Daxing International Airport, wie der Flughafen bisher genannt wird, soll zur neuen Heimat werden für China Southern Airlines, deren Basis zurzeit Guangzhou ist, und China Eastern, die bisher in Shanghai sitzt. Air China wird am bisherigen Beijing Capital Airport bleiben.

Mit dieser Konzentration in der Hauptstadt rechnet die Zeitung South China Morning Post mit einem «mörderischen Wettbewerb» zwischen den drei großen staatseigenen Fluglinien. Die kleinste unter den drei Großen, China Eastern, hat sich dem Blatt zufolge nun aber Hilfe aus den USA gesichert: Delta Air Lines – mit Sitz am weltgrößten Flughafen Atlanta – soll China Eastern mit ihrer Erfahrung am neuen Airport unterstützen.

Viel Erfahrung mit Drehkreuzen

China Eastern will an der neuen Basis rund 200 Flugzeuge stationieren. Konkurrent China Southern plant bis zum Jahr 2025 sogar mit 250 Fliegern. Die neue Infrastruktur werde China Eastern enormen Auftrieb geben und ermöglichen, ein größeres Netzwerk aufzubauen, sagte Deltas China-Chef Wong Hong.

«Wir haben viel Erfahrung damit, Drehkreuze in den USA zu entwickeln», so Wong Hong. Man freue sich, diese Erfahrung zu nutzen, um mit China Eastern zusammenzuarbeiten und auf einem Markt wie Peking zu expandieren. Wie die Partnerschaft im Detail aussehen sollen, sagte Deltas China-Chef nicht.

Alle drei haben US-Partner

Eine Verbindung zwischen den beiden Fluggesellschaft gibt es bereits: Delta hält 3,55 Prozent an China Eastern und hat einen Sitz im Aufsichtsrat. Außerdem sind beide Airlines an Air France-KLM beteiligt. Allerdings haben auch die anderen beiden großen chinesischen Fluglinien Partner in den Vereinigten Staaten: American Airlines ist im März mit 2,76 Prozent bei China Southern eingestiegen und Air China hat eine Codeshare-Vereinbarung mit United Airlines.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.