Letzte Aktualisierung: um 8:42 Uhr
Partner von  

Bombardier CRJ550

Neuer Jet fliegt auf ausgebauter Paradestrecke von United

Mit der neuen Bombardier CRJ550 baut United die Shuttleverbindung zwischen Washington und New York aus.

Obwohl Bombardier mit den Flugzeugen der CRJ-Familie Geld verliert, kündigte der kanadische Hersteller vor einem Jahr eine neue Variante an. Die CRJ550 ergänzt seither die CRJ700, CRJ900 und CRJ1000. Sie basiert auf der CRJ700 und unterscheidet sich vor allem in einem Merkmal.

Die Bombardier CRJ550 hat ein um rund fünf Tonnen reduziertes maximales Abfluggewicht von etwa 29 Tonnen. So passt der 50-Plätzer in den USA in die Regelung zwischen Airlines und Gewerkschaften zum Einsatz von Piloten externer Anbieter. Seit einigen Wochen steht er bei Erst- und Einzigkundin United im Einsatz.

Mit echter Business Class

Nun kündigt United an, dass die Bombardier CRJ550 ab dem 29. März für den Ausbau der Shuttleverbindung zwischen New York und Washington eingesetzt wird. Ab dann wird es stündliche Flüge zwischen der Hauptstadt der USA und dem Flughafen Newark geben. Daneben steuert United auch La Guardia an. Die CRJ bietet dabei zehn echte Businessplätze mit 107 Zentimetern Sitzabstand an.

 

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.