Letzte Aktualisierung: um 0:13 Uhr
Partner von  

Reisen

Bolivien will neue Steuer auf Tickets einführen

Wer mit dem Flugzeug nach Bolivien reist, wird bald eine Einreisesteuer zahlen. Der Betrag soll direkt in den Preis für das Flugticket einfließen.

aeroTELEGRAPH

Flugzeug von Amaszonas am Aeropuerto Internacional El Alto: Airlines müssten Tickets verteuern.

Bolivien will von Reisenden, die mit dem Flugzeug ankommen, künftig umgerechnet rund 13,50 Euro Einreisesteuer verlangen. «Das wird gelten, sobald wir eine Einigung mit dem privaten Sektor und den Fluggesellschaften haben, da die Steuer über das Flugticket berechnet wird», zitiert die Nachrichtenagentur Merco Press den stellvertretenden Tourismusminister Joaquín Rodas. Einen genauen Termin gebe es noch nicht.

Die Einreise auf dem Landweg soll umgerechnet 4 Euro kosten. Allerdings wird diese Gebühr später in Kraft treten, da das Ministerium zwei Jahre Zeit für die Umsetzung hat. Bolivien erhofft sich laut Merco Press Einnahmen von umgerechnet bis zu 9,4 Millionen Euro pro Jahr.

Wie wirkt sich der Lamia-Absturz aus?

Das Geld soll in einen Tourismus-Fonds reinvestiert werden. Allerdings bleibe abzuwarten, so die Agentur, wie sich der Absturz der bolivianischen Lamia-Maschine in Kolumbien auf das Vertrauen der potenziellen Bolivien-Besucher auswirke. Auch sei noch unklar, ob die Steuer ohne Rechtsverstöße von Reisenden aus den Mercosur-Staaten erhoben werden könne.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.