Letzte Aktualisierung: um 8:37 Uhr
Partner von  

Oktober

Boeing verliert weitere Max-Orders und liefert wenig aus

Obwohl die Rückkehr der 737 Max in greifbare Nähe rückt, schrumpft Boeings Orderbuch weiter. Neue Bestellungen erhielt der Flugzeugbauer im Oktober nicht.

Boeing

Boeing 737 Max: Weitere Abbestellungen.

Boeing hat im Oktober nur fünf Passagierflugzeuge an Kunden übergeben, zwei weniger als im Vormonat. Insgesamt lieferte der Flugzeugbauer im Oktober zwar 13 Flieger aus, davon waren aber sechs Frachter und zwei Militärflieger. Die Passagierjets gingen an Aercap (Boeing 787-9), American Airlines (787-8), Etihad Airways (787-10), Novus Aviation Capital (777-300 ER) und Saudi Arabian Airlines (787-10).

Neue Bestellungen konnte Boeing im Oktober nicht verbuchen. Obwohl eine Rückkehr der 737 Max näher rückt, wurden erneut Orders für zwölf der Flieger storniert und Bestellungen für 25 weitere Exemplare als unsicher aus den Büchern gestrichen. Konkurrent Airbus hat im Oktober Aufträge für elf Jets erhalten und 72 Flugzeuge ausgeliefert.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.