Letzte Aktualisierung: um 7:09 Uhr

D-ALFG

Boeing 777 F von Lufthansa Cargo bekommt Öko-Siegel

Lufthansa Cargo und DB Schenker tun Gutes - und sprechen darüber. Die beiden Partner werben auf einer Boeing 777 F für ihre regelmäßige CO2-neutrale Frachtflugverbindung.

Vergangenes Jahr mietete DB Schenker drei Boeing 767 von Icelandair. Rund einen Monat lang führte die Logistiktochter der Deutschen Bahn 45 Flüge zwischen Shanghai und München durch. Es war ihr bisher größter regelmäßiger Auftritt in der Luftfracht. Normalerweise chartert sie Flieger und Frachtkapazitäten von Fall zu Fall.

Was damals auch erstmals geschah: Das Logo der Deutschen Bahn beziehungsweise DB Schenker wurde auf die Flieger gesetzt. Im Dezember wurde das auch bei einer Boeing 747 von Cargolux getan, um die mit dem deutschen Logistikunternehmen gemeinsame betriebene Charterroute Luxemburg – Indianapolis zu feiern. Und nun kommt das rote DB-Logo mit dem schwarzen Schenker-Zusatz auch auf eine Boeing 777 F von Lufthansa Cargo.

CO2-neutrale Frachtflugverbindung

Lufthansa Cargo und DB Schenker wollen mit der Spezialbeklebung auf der D-ALFG auf ihre regelmäßige CO2-neutrale Frachtflugverbindung aufmerksam machen. Sie führt seit April ein Mal pro Woche von Frankfurt nach Shanghai Pudong. Der Treibstoffbedarf wird dabei komplett durch nachhaltigen Treibstoff abgedeckt. Das sei eine Weltneuheit, so die Partner. Jede Woche würden damit rund 174 Tonnen herkömmliches Kerosin eingespart.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen der Spezialbeklebung auf der Boeing 777 F.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.