Letzte Aktualisierung: um 8:36 Uhr

China Airlines in Chicago

Boeing 747 kollidiert mit Gepäckcontainer

Nach der Landung in Chicago hatte eine einer Boeing 747 von China Airlines eine unschönen Begegnung. Sie wurde dabei beschädigt.

Twitter

Jumbo vs. Gepäckcontainer: Beide nahmen Schaden.

Die Boeing 747 von China Airlines Cargo ist derzeit eigentlich viel unterwegs – mehr als ihre Kollegen aus der Passagierfliegerei. Doch jetzt bleibt das Flugzeug mit dem Kennzeichen B-18715 erst einmal für eine Weile in Chicago stehen. Denn sie wurde dort am Freitag (28. Januar) nach ihrer Landung beschädigt, als sie mit einem Gepäckcontainer kollidierte.

Der Vorfall ereignete sich am Flughafen Chicago O’Hare um 6:30 Uhr morgens. Die Boeing 747-400 F hatte eine lange Reise hinter sich. Flug CI5240 war am 27. Januar in Taiwans Hauptstadt Taipeh gestartet und ist via Anchorage in Alaska nach Chicago geflogen.

Metallteile lösen sich

Als die Piloten den Jumbo-Jet zum Standplatz steuerten, ereignete sich der Zwischenfall. Auf dem Video einer Überwachungskamera, das sich bei Twitter verbreitet, ist zu sehen, wie das riesige Flugzeug mit Wucht in den Container fährt und ihn noch eine Weile mitschleppt. Zum Zeitpunkt des Zwischenfalls herrschte starker Schneefall.

Es ist angesichts der eindrücklichen Bilder kein Wunder, dass das Flugzeug Schaden nahm. Eines der Triebwerke wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Zu sehen ist, dass das Metall der Verkleidung sich teils ablöst. Die Boeing 747 von China Airlines steht seither in Chicago. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.