Letzte Aktualisierung: 9:07 Uhr

Boarding

Bei Delta wird nun nach Ticketpreis eingestiegen

Delta Air Lines will die Schlangen vor dem Gate verkürzen. Daher werden die Boarding-Gruppen neu sortiert - nach Preis der Tickets.

Delta/Facebook

Delta-Passagier am Gate: Warten, bis es wirklich so weit ist mit dem Einsteigen.

Es ist eines dieser Mysterien der Luftfahrt, die wohl nie ganz geklärt werden: Kaum bewegt sich etwas am Gate, bildet sich bereits eine Schlange – auch wenn das Einsteigen noch gar nicht begonnen hat. Oft kommt es auch deshalb zum Chaos und zu langen Schlangen. Seit Jahren versuchen Fluggesellschaften, effizientere Methoden des Einsteigens zu finden. Delta Air Lines stellt nun einen neuen Weg vor: das Boarding nach Ticketpreis. Bisher hatte die Fluglinie nach Zonen einsteigen lassen.

Die Anzahl der Einsteigegruppen steigt dabei von sechs auf acht. Und: Sie werden entsprechend den gekauften Tarifklasse umbenannt. Zuerst steigen ab dem 23. Januar also diejenigen ein, welche die teuersten Delta-One-Tickets gekauft haben. Da man die Vielflieger weiterhin belohnen will, dürfen dort dann auch diejenigen mit dem höchsten Status einsteigen. Gibt es keine Delta One, sondern Business- und First Class, beginnt das Boarding mit diesen Passagieren, sowie den treusten Vielfliegern mit dem höchsten Status.

Vielflieger vor Economy

Darauf folgt die Premium Economy. Und bevor es dann zum Einsteigen in der Holzklasse kommt, dürfen ab dem 23. Januar zunächst noch die restlichen Vielflieger von Deltas Programm Sky Priority einsteigen. Erst dann folgen die Reisenden der Economy – in drei Gruppen. Doch damit ist der Flieger noch nicht voll: Erst ganz am Schluss dürfen dann noch die Passagiere mit dem billigsten Tarif «Basic Economy» einsteigen.

Die drei Economy-Gruppe und die Basic-Gruppe sind in diesem Sinne nicht neu. Erneuert wurden beim Einsteigeprozess aber die ersten vier Gruppen zwischen Delta One und Sky Priority. Delta erhofft sich davon eine Verkleinerung der Warteschlangen am Gate, schreibt die Airline. Schon die Einführung der vier Economy-Gruppen Anfang dieses Jahres habe eine massive Verbesserung der Einsteigezeit und der Kundenzufriedenheit mit sich gebracht.

Neues Farbschema

Begleitet werde das neue Boarding auch von einem neuen Farbschema, das jeden Passagier während des gesamten Prozesses – von Buchung bis Ankunft – begleite. So wisse man direkt, in welche der Gruppen man gehöre, so die Airline.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.