Letzte Aktualisierung: um 14:04 Uhr

Neue Fluggesellschaft

Bahnbetreiber verklagt Northern Pacific Airways wegen Namen

Nothern Pacific Airways will schon bald starten. Unter welchem Namen ist nicht ganz klar. Denn die neue Fluglinie wurde auf Markenmissbrauch verklagt.

Nothern Pacific Airways

Boeing 757 von Northern Pacific: Markenrechtliche Probleme.

Northern Pacific Railway bediente ein Streckennetz von rund 11.000 Kilometer und gehörte zu den großen Eisenbahngesellschaften der USA. 1864 gegründet, bediente sie den ganzen Nordwesten der USA. Nach vielen finanziellen Herausforderungen im späten 20. Jahrhundert und mehreren Fusionen ist sie heute Teil des Konzerns BNSF Railway.

Und diese hat wenig Freude daran, dass sich eine neue Fluggesellschaft daran macht, unter dem Namen Northern Pacific zu starten. BNSF Railway hat Nothern Pacific Airways verklagt und beantragt, dass diese den Namen nicht verwenden darf, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg Law zuerst berichtete. Man selbst und die Vorgängergesellschaften hätten Millionen investiert, um die Marke Northern Pacific bekannt zu machen, heißt es im Klageschreiben.

Anchorage als Drehkreuz nach Asien

Northern Pacific Airways will als Billigflieger Reisende mit Boeing 757 von Städten wie Los Angeles, San Francisco, Las Vegas, New York und Orlando zum Drehkreuz Anchorage in Alaska zu bringen und von dort aus weiter zu asiatischen Zielen wie Tokio oder Seoul befördern. Der Start ist das Frühjahr 2023 geplant.