Letzte Aktualisierung: 0:36 Uhr
Partner von

Verkauf

ASL Aviation hat neuen Besitzer

Die irische Fracht- und Passagier-Airline wechselt den Besitzer. Neu gehört ASL Aviation einem britischen Finanzhaus.

ASL Aviation

Lockheed L-382 Hercules von ASL: Dieses Flugzeug fliegt vor allem humanitäre Einsätze.

Vor drei Jahren machte die ziemlich verschwiegene irische Gruppe plötzlich auf sich aufmerksam: ASL Aviation Holdings kaufte TNT Airways und wurde so zu einer Nummer auf dem europäischen Frachtmarkt. Daneben ist sie aber auch im Passagiergeschäft tätig. Sieben Airlines in Belgien, Frankreich, Irland, Südafrika, Thailand und Ungarn gehören der 1989 gegründeten Gruppe, deren Wurzeln aber in die 1970er-Jahre zurückreichen.

Nun hat ASL Aviation einen neuen Eigentümer. Gründungsaktionärin Compagnie Maritime Belge (Schifffahrt und Finanzdienste) und 3P Air Freighters (Flugzeugleasing) haben ihre Anteile von 51 und 49 Prozent an Star Capital Partnership verkauft. Man werde die Gruppe bei ihrem weiteren Wachstum unterstützen, so Paul Gough, Manager der britischen Finanzfirma.

130 Flugzeuge

2017 transportierte die ASL-Gruppe 3,3 Millionen Passagiere und 564.222 Tonnen Fracht. Sie beschäftigt 2500 Angestellte und besitzt eine Flotte von rund 130 Flugzeugen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.