Letzte Aktualisierung: um 13:26 Uhr
Partner von  

737 Max und A320 Neo

ANA kauft bei Airbus und Boeing ein

Die japanische Fluggesellschaft kauft 48 neue Kurz- und Mittelstreckenflieger. ANA All Nippon Airways setzt dabei erneut auf den Airbus A320 Neo, will aber auch Boeing 737 Max.

ANA All Nippon Airways

Mechaniker von ANA All Nippon Airways: Künftig gibt es auch Arbeit an Boeing 737 Max.

Bei Airbus kaufte ANA All Nippon Airways schon vor etwa fünf Jahren einmal neue Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge. Die Fluggesellschaft platzierte im März 2014 eine Order für 33 A320 Neo und A321 Neo. Jetzt stockt sie diese auf. Um die Expansion der Billigtochter Peach zu unterstützen, kaufen die Japaner weitere 18 A320 Neo, wie sie am Dienstag (29. Januar) bekannt gaben.

Doch nicht nur Airbus wird beglückt, sondern auch Boeing. Die größte japanische Fluggesellschaft kauft gleichzeitig 30 Boeing 737 Max 8. Zudem sicherte sich ANA All Nippon Airways eine Option für zehn weitere Exemplare des Typs. Die insgesamt 48 neuen Flugzeuge von Boeing und Airbus sollen zwischen 2021 und 2025 ausgeliefert werden.

Einstieg bei Philippine Airlines

Mit dem Einkauf, der einen Wert von 5,3 Milliarden Dollar nach Listenpreisen hat, will die ANA-Gruppe vom Wachstum in Asien profitieren. Man habe mit der Boeing 737 Max und dem Airbus A320 Neo je das optimale Flugzeug für die Strategien von ANA und Peach gewählt, heißt es. Peach fliegt bisher mit 23 klassischen A320.

Eine weitere Option, vom Boom in der Region zu profitieren, ist für ANA offenbar der Einstieg bei Konkurrenten. Am Dienstag bestätigte der Konzern, 9,5 Prozent von PAL Holdings, der Muttergesellschaft von Philippine Airlines, zu kaufen.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.