Letzte Aktualisierung: um 16:11 Uhr
Partner von  

Lounge Center A Flughafen Zürich

Alles neu in der emsigsten Lounge von Swiss

Die Schweizer Fluggesellschaft hat ihre wichtigsten Lounges am Flughafen Zürich umgebaut und aufgewertet. Eine Neuerung dürfte zumindest einige Swiss-Kunden nicht freuen.

Swiss hat etwas Verspätung. Eigentlich wollte die Fluggesellschaft ihre modernisierten Lounges schon vor zwei Monaten wieder eröffnen. Doch beim Umbau stießen die  Architekten auf statische Probleme. Jetzt sind sie gelöst und die umgebauten Warteräume für Business-Gäste und Senator-Mitglieder im Airside Center vor dem Übergang zu den Gates A öffnen am 2. Juli ihre Tore. Rund 2000 Gäste täglich werden danach die neuen Räume des so genannten Lounge Center A am Flughafen Zürich nutzen – sie sind damit häufiger genutzt als alle anderen Swiss-Lounges.

Der neue Lounge-Bereich ist zweigeteilt. Links dürfen Frequent Traveller und Business-Fluggäste auf 560 Quadratmetern und 162 Sitzen Platz nehmen. Kernstück ist eine Restaurantzone mit Markthallencharakter. Das Essen gibts von einem Buffet oder wird direkt an einer Küchentheke zubereitet. Daneben gibt es Nischen, Arbeitsplätze und einen Ruheraum mit Liegen. Rechts treten Mitglieder des Vielfliegerprogramms Miles & More mit dem Status Senator ein und finden auf 720 Quadratmetern 198 Sitze. Für beide Lounges stehen fünf Duschen zur Verfügung.

Erfahren Sie mehr über die neuen Lounges in Zürich – und was es darin nicht mehr gibt – in der oben stehenden Bildergalerie.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.