Letzte Aktualisierung: um 16:54 Uhr
Partner von  

Coronavirus

Alitalia stoppt Flüge nach Malpensa, reduziert in Linate

Norditalien ist wegen der Coronavirus-Epidemie größtenteils Sperrgebiet. Alitalia stellt deshalb fast alle Flüge ab und nach Mailand-Malpensa ein und kürzt auch das Angebot in Linate.

Aeroporto di Milano Malpensa

Flughafen Malpensa: Alitalia lässt ihn derzeit links liegen.

Große Teile Norditaliens sind am Sonntag (8. März) zur roten Zone erklärt worden. Das bedeutet, dass die Menschen in 15 Provinzen nur noch mit triftigen Gründen ihre Region verlassen oder in sie einreisen dürfen. Auch sollen sie ihre Häuser nur noch wenn nötig verlassen.

Das Dekret der Regierung in Rom trifft auch Alitalia. Die italienische Nationalairline stellt alle Flüge ab Mailand-Malpensa zum Montag (9. März) ein. Als letzter kommt am Morgen AZ605 aus New York an. Auch am anderen Airport der Wirtschaftsmetropole gibt es Änderungen. Ab Mailand-Linate werden nur noch Inlandsflüge mit verringerter Frequenz durchgeführt, so Alitalia in einer Medienmitteilung. Die Maßnahmen gelten bis zum 3. April.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.