Letzte Aktualisierung: um 10:53 Uhr
Partner von  

Boardingpass am Handgelenk

Tickets auf dem Smartphone sind schon Alltag. Jetzt sollen Smartwatches folgen. Der spanische Billigflieger Vueling prescht vor.

Vueling / Sony

Boardingpass am Handgelenk: Vueling hat eine App für Sony-Smartwatches entwickelt.

Gemeinsam mit Sony hat Vueling die erste Ticket-App für Smartwatches entwickelt. In der App werden nicht nur die Fluginformationen gespeichert, sondern auch gleich der Boardingpass. Seit Ende März gibt es die App für die Sony SmartWatch 2 im Google Play Store.

Vueling feiert die Kooperation mit Sony als weiteren Beweis für ihre Rolle als technischer Vorreiter in der Flugindustrie. Nach eigenen Angaben war Vueling 2011 die erste europäische Airline, die eine App für Smartphones entwickelte, und auch Tickets und Sitzplatzreservierungen über die Anwendung anbot. Im März hatte der spanische Billigflieger Passagieren erlaubt, elektronische Geräte während des gesamten Fluges zu nutzen – auch während Start und Landung.

Iberia und Air Berlin ziehen nach

Offenbar arbeiten auch Iberia und Air Berlin an ähnlichen Smartwatch-Apps. Iberia kooperiert dabei mit Samsung und der Samsung Gear 2, während Air Berlins iPhone-App Informationen an Pebble oder Pebble Steel Smartwatches senden soll. «Air Berlin ist weltweit die erste Airline, die es iPhone-Nutzern ermöglicht, mit Barcodes auf ihrer Smartwatch zu boarden», erklärte Vize-Marketingchef André Rahn. Zudem soll der Smartwatch-Nutzer alle Fluginformationen, wie etwa die Gate-Nummer und seinen Sitzplatzreservierung, über die App abrufen können.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.