Letzte Aktualisierung: um 16:52 Uhr
Partner von  

Airbus A320 mit Speziallackierung

Eurowings widmet einen Flieger den Angestellten

Die Billigairline von Lufthansa will ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern danken. Dazu verpasst Eurowings einem Airbus A320 eine Sonderlackierung.

Die Billigairline von Lufthansa will «als Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung für das Engagement im Krisenjahr 2020», ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Freude bereiten. Sie verpasst dazu einem Airbus A320 eine Sonderlackierung. «Dass Eurowings-Gäste in diesem Jahr überhaupt abheben konnten, verdanken wir dem leidenschaftlichen Engagement und der hohen Flexibilität all unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter», kommentiert Geschäftsführer Jens Bischof.

Eurowings nennt das Flugzeug – ausgewählt wurde dafür der Airbus A320 mit dem Kennzeichen D-AIZS – Teamflieger. Er bekommt zur üblichen Lackierung eine Aufschrift auf beiden Seiten, links in Deutsch und rechts in Englisch. «Was mich antreibt?», steht da und darunter: «Das beste Team der Welt.»

Eurowings hat Stellen abgebaut

Umlackiert wird er im ersten Quartal 2021 und dann abwechselnd in Düsseldorf, Köln/Bonn, Hamburg, Stuttgart, Mallorca, Wien, Salzburg und Pristina stationiert. Wenig Trost ist das Präsent wohl aber für die Angestellten der Verwaltung, deren Jobs dieses Jahr eingespart wurden. Rund 300 Stellen gingen dabei verloren. Mit der Verkleinerung der Flotte geht zudem eine weitere Abbau von Jobs einher.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Skizzen der Sonderlackierung.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.