Letzte Aktualisierung: um 13:12 Uhr
Partner von  

Air India Express in Kozhikode

Indischer Unglücksflieger landete 1000 Meter zu spät

Bei der Bruchlandung der Boeing 737 in Indien setzten die Piloten von Air India Express offenbar viel zu spät auf der Piste auf. Ein Grund könnte Rückenwind gewesen sein.

Mindestens 18 Menschenleben kostete die Bruchlandung einer Boeing 737-800 am Freitag (7. August) im indischen Kozhikode. Nun gibt es neue Erkenntnisse zum Hergang des Unglücks, bei dem das Flugzeug des Billigfliegers Air India Express die auf einer Anhöhe gelegene Piste überschoss, einen Abhang hinunterfiel und in drei Teile zerbrach.

Die Zeitung Economic Times berichtet, das Flugzeug habe viel zu spät auf der Piste aufgesetzt. «Nach ersten Untersuchungen scheint es, als habe das Flugzeug etwa 1000 Meter hinter dem empfohlenen Bereich aufgesetzt. Auf Landebahnen ist eine sogenannte Aufsetzzone (Englisch: Touch Down Zone) markiert, die Piloten angibt, wo sie aufsetzen sollten.

Keine Hinweise auf Fahrwerksprobleme

Warum das geschehen ist, ist unklar. Eventuell könne es «aufgrund von hohem Rückwind» dazu gekommen sein, sagte ein Offizieller der Zeitung, der namentlich nicht genannt werden will. Ein anderer Grund wäre die schlechte Sicht aufgrund der heftigen Monsunschauer. Die Piste in Kozhikode ist insgesamt nur 2860 Meter lang.

Dagegen erscheint ein Versagen des Fahrwerkes beim Unglücksflug IX1344 unwahrscheinlich. «Wenn das der Fall gewesen wäre, hätten wir Kratzer auf der Landebahn gefunden», so der Offizielle weiter. «Es wurde aber nichts entdeckt und wir können mit Sicherheit feststellen, dass es kein Problem mit dem Fahrwerk gab.»

Piloten wurden vor Rückenwind gewarnt

Die Piloten, die bei dem Unglück ums Leben kamen, flogen die einzige Landebahn 10/28 laut einem anderen Offiziellen zuerst zwei Mal aus der einen Richtung an, brachen aber jeweils ab. Schließlich entschieden sie sich für eine Landung aus der anderen Richtung.

Die Piloten seien von den Fluglotsen über den starken Rückwind informiert worden, so der Informant. Dieser Wind könnte dazu geführt haben, dass der Jet zu schnell gewesen und zu spät gelandet sei. Es sei aber noch zu früh, um sich auf eine Unfallursache festzulegen.

Kritik am Flughafen

Im vergangenen Jahr war der Calicut International Airport von Kozhikode wegen Sicherheitsmängeln gerügt worden. Unter anderem wurde damals ein mangelhafter Wasserablauf bemängelt. Von einem Sicherheitsproblem als Ursache will der Informant aber nichts wissen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.